Doppelte AfA bei Bebauung des Ehegattengrundstücks

Durch das Urteil des BFH vom 9. März 2016 ergeben sich enorme steuerliche Vorteile im Hinblick auf die Absetzung für Abnutzung (AfA).

Wird ein betrieblich genutztes Grundstück durch den Unternehmer bebaut und steht dieses Grundstück im Eigentum beider Ehegatten, so sind die Wertsteigerungen der Grundstückshälfte des Ehegatten nicht einkommensteuerpflichtig.

Wie es zu diesem Urteil kam erfahren Sie hier.