Vertretung vor Finanzämtern

Wir vertreten Sie in Ihrem Auftrag vor dem Finanzamt, beispielsweise in folgenden Fällen:

  • Aufhebung oder Änderung eines Steuerbescheides oder einer Steueranmeldung

  • Anpassung der Steuervorauszahlungen

  • Stundung der Steuerschulden

  • Erlass von Steuerschulden

  • Erstattung entrichteter Steuerzahlungen

  • Fristverlängerungen


Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Durchsetzung Ihrer Rechte, beispielsweise:

  • im Einspruchsverfahren gegenüber dem Finanzamt

  • bei Klagen vor Finanzgerichten

  • bei Betriebsprüfungen

Aktuelle Steuernews

Nützliche Informationen für Fluggäste

Tritt bei einem Flug eine unplanmäßige Zwischenlandung auf, z. B. durch schlechte Wetterverhältnisse, so ist das laut Urteil des... Weiterlesen

Mangelbeseitigung entzieht nicht den Anspruch auf Umtausch

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat am 20.2.2017 mit einem Urteil entschieden, dass Käufer bei mangelhaft gelieferten Sachen, Anspruch auf Beseitigung... Weiterlesen

Bruch von Schweigepflicht Grund für außerordentliche Kündigung

Eine Arzthelferin musste nach Weitergabe von Patientendaten mit einer außerordentlichen Kündigung rechnen. Die Arzthelferin fotografierte das Terminblatt eines Patienten... Weiterlesen

“Gut durch den Zoll” – Bundesfinanzministerium gibt sachdienliche Hinweise

Die App „Zoll und Reise“ ist eine zum kostenlosen Download bereitgestellte App des Bundesfinanzministeriums. Hierbei handelt es sich um... Weiterlesen

Staatlich anerkannte Feiertage und Sonntage befreien von Arbeitspflicht

Staatlich anerkannte Feiertage und Sonntage sind laut Grundgesetz als Tage der Arbeitsruhe zu zählen und befreien die meisten Menschen... Weiterlesen

0180-Kundendiensttelefonnummer darf keine höheren Kosten verursachen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 2.3.2017 entschieden, dass die Kosten für den Anruf bei einer Kundendiensttelefonnummer denen eines... Weiterlesen

Kündigung von Bausparverträgen 10 Jahre nach Zuteilungsreife rechtens

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass noch nicht voll besparte Bausparverträge 10 Jahre nach Zuteilungsreife von der Bausparkasse gekündigt werden... Weiterlesen

3.000 € für eine unerwünschte Werbe-E-Mail

Für unerwünschte Werbe-E-Mails kann eine Vertragsstrafe von 3.000 € drohen – vorausgesetzt es gibt ein Vertragsstrafeversprechen. Entschieden hat dies... Weiterlesen